Ausbildung mit Zukunft

Das Berufsbild des Gleisbauers:

 

Das Schienenstreckennetz im In- und Ausland ist Ihr vielfältiges und spannendes Aufgaben- und Einsatzgebiet als Gleisbauer. Um einen reibungslosen Schienenverkehr zu gewährleisten, arbeiten Sie mit modernsten Klein- bzw. Großmaschinen und Messgeräten. In der 3-jährigen Ausbildung werden die Fachkenntnisse und Fertigkeiten im 1. und 2. Lehrjahr ausschließlich dem Tiefbau gewidmet. Im dritten Lehrjahr erwerben Sie Kenntnisse im Gleis- und Weichenbau, insbesondere aber Fertigkeiten der Vermessung.

 

Ihre Aufgaben als Gleisbauer betreffen den Neubau von Gleisen, Weichen und Kreuzungen wie ebenso die Instandhaltung von Gleisober- und Unterbau. Auch die Entwässerung des Bahnkörpers und der Wegebau sind wichtige Themen Ihrer Ausbildung. Kleinmaschinen erleichtern Ihre Arbeit. Weil die Maschinen und Geräte auch gewartet und gepflegt werden müssen, benötigen Sie als Gleisbauer auch Kenntnisse in der Maschinentechnik und absolvieren eine Maschinen- und Metallausbildung. Als angehender Gleisbauer führen Sie die schwere körperliche Arbeit im Sommer wie im Winter aus, Ihre Gesundheit muss diesen Ansprüchen gerecht werden. Wegen der Gefährlichkeit der Arbeiten brauchen Sie auch ein gutes Hör- und Sehvermögen und müssen Farben eindeutig erkennen können.

Ihre Tätig- und Fertigkeiten als Gleisbauer sind im Einzelnen:

 

- Verkehrs- und Wegebau

- Herstellung von Pflasterdecken, Plattenbelägen, Asphaltdecken (eingedecktes Gleisbett)

- Tiefbauarbeiten (Schächte)

- Kanal- und Rohrleitungsbau

- Sämtliche Messungen auch im Tief- und Straßenbau

- Beton- und Schalungsbau

- Erdaushub- und Schachtarbeiten

- Verfüllen und Verdichten von Bodenmassen und Anlage von Böschungen

- Entwässerungen von Bahndämmen

- Orientierung an Lage- und Höhenplänen

- Messungen an der Gleis-Trasse (geplante, aber noch nicht gebaute Gleisstrecken)

- Fahrwegunterbauten

- Schotteroberbau (Auflage für Schwellen und Schienen) und Schotterverdichtung

- Verlegung von Schwellen aus Holz, Beton und Stahl

- Herstellung fester Fahrbahnen (schotterloser Oberbau)

- Schienenverlegung und -befestigung

- Heben, Richten, Stopfen und Verdichten vom Gleiskörper

- Schienenverbindungen

- Weichenverlegung und -montage

- Planung, Bau und Instandhaltung von Bahnübergängen

- Instandhaltung von Gleisen und Weichen

- Schweißarbeiten, Brenn- und Trennschnitte an Schienen

- Beseitigung von Höhen- und Richtungsfehlern

- Bedienung moderner Baumaschinen und -geräte

- Bedienung spezieller Gleisbau- und Gleisüberwachungsmaschinen

- Durchführung von Arbeiten anhand von Plänen und Aufträgen allein und im Team

- Fertigung vom Aufmaßen

- Auftragsübernahme, Leistungserfassung, Arbeitsplan und Ablaufplan

 

Als Gleisbauer tragen Sie nicht nur viel Verantwortung für sich und Ihre Kollegen, sondern auch für die Menschen die den Zugverkehr nutzen. Deshalb achten Sie auf Sicherheit, Gesundheitsschutz und Umweltschutz auf den Baustellen. Sie prüfen fortlaufend die Qualität ihrer Arbeit und dokumentieren Ihre Arbeitsergebnisse. Sie nehmen Teil an Weiterbildungsmaßnahmen im umfangreichen Wissensgebiet und bleiben immer auf dem aktuellsten Stand. Für Leute die gerne mit Herz und Verstand etwas anpacken, ist Gleisbauer ein spannender Beruf mit Zukunft und persönlichen Entwicklungs-Chancen.

 

Wenn Sie körperlich schwerer Arbeit gewachsen, gesundheitlich robust und widerstandsfähig sind, wenn Ihnen das Arbeiten im Freien bei jeder Witterung zusagt, Sie hohe Belastbarkeit, Flexibilität, Mobilität, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und Lernbereitschaft zu Ihren Stärken zählen, dann bewerben Sie sich schriftlich bei uns für den Ausbildungsplatz zum Gleisbauer.

 

Gleistiefbau
Gleisoberbau
Schweißtechnik

 

Wir bieten Ihnen eine qualifizierte Ausbildung sowie die Chance auf eine Weiterbeschäftigung nach erfolgreichem Abschluss.

 

info@gostec.de.